Blaser R8 und Sauer 404 Waffen – freiwilliger Rückruf aller Integralschalldämpfer vom Typ ISD

Blaser ISD Integrated Silence Rückruf

Waffenhersteller Blaser ruft seine ISD Integralschalldämpfer R8 und Sauer 404 freiwillig zurück

Die Gefahr von potentiell auftretender Korrosionen im Expansionsraum steht im Raum. Von dem Austausch ist ausschließlich der ISD Schalldämpfer betroffen. Betroffene Jäger sollen sich zur Abwicklung mit einem Blaser-Fachhändler in Verbindung setzen.

Mit einem Produktrückruf hat sich der Waffenhersteller Blaser nun an seine Büchsenmacher und vor allem Endkunden gewandt.

Die Integralschalldämpfer des Typs ISD, welche bei den Blaser R8 und Sauer 404 Modellvarianten mit der Zusatzbezeichnung „Silence“ zum Einsatz gekommen sind, wird als Vorsichtsmaßnahme im Rahmen eines freiwilligen Rückrufes schnellstmöglich und kostenlos ausgetauscht.

Wie Blaser in einer Information an die Büchsenmacher und auf seiner Seite Online schreibt, bildet sich bei Nutzung der Waffe im Inneren des Schalldämpfers Kondensat, welches, sofern es nicht verdunsten kann, mit den dort mit abgelagerten Pulver-Rückstanden das Außenrohr angreifen könnte.

In der Mitteilung weist Blaser ausdrücklich darauf hin, dass die Grundwaffe Blaser R8 sowie alle anderen Blaser Jagdwaffen absolut sicher und von diesem Austausch nicht betroffen seien. Der freiwillige Rückruf bezieht sich nur auf den ISD-Schalldämpfer selbst.

Original Blaser Statement:

„Der Integralschalldämpfer des Typs ISD, welcher bei der Modellvariante Blaser Silence zum Einsatz gekommen ist, wird als Vorsichtsmaßnahme im Rahmen eines freiwilligen Rückrufes schnellstmöglich und kostenlos ausgetauscht. Die ISD Schalldämpfer sind nicht mehr zu verwenden und sollen über den Fachhandel an Blaser zurückgesendet werden. Von dem Austausch ist ausschließlich der ISD betroffen. Die Waffen, bei denen der ISD verbaut wurde, sind unverändert absolut sicher und können dementsprechend weiterhin auf der Jagd geführt werden – ohne den integrierten Schalldämpfer. Unabhängig davon, ob zwischenzeitlich mit einem anderen oder ohne Schalldämpfer (M15x1 Gewinde) gejagt wird, ist zu beachten, dass grundsätzlich ein Neu-Einschießen der Waffe notwendig ist.

Grund für den Austausch ist eine eventuell auftretende Korrosion im Expansionsraum des Integralschalldämpfers. Bei den neuen ISD-Schalldämpfern wird dieses Symptom dauerhaft vermieden.

Der Austausch ist für die Kunden selbstverständlich kostenlos. Schon an dieser Stelle möchten wir uns für die Unannehmlichkeiten entschuldigen. Wir gehen jedoch keine Kompromisse ein, wenn es um Produktsicherheit geht!

Wir hoffen deshalb auf Ihr Verständnis und möchten uns bereits jetzt für Ihre Kooperation bedanken.“

Blaser bzw. Sauer will „keinerlei Kompromisse beim Thema Sicherheit“ eingehen

In den sozialen Medien sind offensichtlich aktuell Bilder im Umlauf, die einen aufgeplatzten Blaser ISD-Schalldämpfer sowie einen zersplitterten Vorderschaft zeigen. Nach Angaben des Unternehmens, sei der Jäger durch die Beschädigung nicht zu Schaden gekommen

Da Blaser jedoch „keinerlei Kompromisse bei der Sicherheit“ der Produkte und Kunden eingehen will, habe man sich unverzüglich zu einem freiwilligen Rückruf entschieden.

Einen interessanten Bericht zu Schalldämpfern finden Sie auch HIER