(Jung)Jäger Tipp: HUGLU Bockdoppelflinte 103 DE Kal. 12/76 – getestet und für SEHR GUT befunden

HUGLU 103 DE Bockdoppelflinte Testbericht

Testbericht: Die HUGLU Bockdoppelflinte 103 DE in Kaliber 12/76 – ein gelungenes BDF Konzept zum gelungenen Preis

UVP Preis: € 890,–

Vorab Fazit: Die HUGLU 103 DE ist eine attraktive, qualitativ hochwertig und preislich hochinteressante Bockdoppelflinte. Sie ist führig, funktional sehr überlegt, modern konstruiert und sehr präzise gefertigt.

Bockdoppelflinten (BDF Schrotflinten) von den großen europäischen Waffenherstellern sind für den sporadischen jagenden Niederwild Jäger oder Jungjäger leider oft viel zu teuer. Es wurde scheinbar weniger großen Flintenherstellern in der Türkei überlassen, diese Nische in der Jägerschaften mit Niederwild zu besetzen –  mit Waffen, die sehr gut mit teuren Wettbewerbern mithalten können.

Eine dieser Firmen ist die 1914 gegründete HUGLU Hunting Firearms Cooperative mit 548 Mitgliedern und 450 Mitarbeitern. HUGLU exportiert 80 Prozent seiner Waffen in mehr als 50 Länder auf der ganzen Welt, vor allem aber in die USA und Frankreich, Norwegen. Libanon, Botswana, Chile und die Philippinen.

Wir haben das HUGLU Modell 103 DE zum Testen vom Importeur ISSC erhalten. Dieses HUGLU BDF Modell zeichnet sich vor allem durch ihr traditionelles (aber nicht verstaubtes) Design und sehr solide Konstruktion und präzise Fertigung aus. Die Läufe bestehen aus hochwertigem Chrom-Molybdän-Stahl. Sie sind aus dem vollen mittels Tieflochbohren gebohrt, gehont/poliert und innen hochglänzend Hartverchromt. Eine massive Rippe verbindet den oberen und unteren Flintenlauf. Eine 8 mm breite, belüftete Rippe, die zur Reduzierung der Lichtreflexion schraffiert ist, befindet sich auf dem oberen Flintenlauf, der mit einer weißen Kunststoff Flintenkorn von 3 mm Durchmesser versehen ist.

Sie wollen eine HUGLU 103 DE in AT / DE erwerben? Formular ausfüllen & direkt beim Generalimporteur ISSC anfragen.


Ihre Anfrage an ISSC GmbH

Ein höchst wünschenswertes Ziel bei der Konstruktion und Herstellung von Bockdoppelflinten (BDF) ist immer dann erreicht, wenn die funktionalen Anforderungen für die Vogeljagd (Wingshooting) durch fein abgestimmte Over-Under-Barrels verschmolzen werden. Unserer Meinung nach hat HUGLU mit diesem Modell 103 DE das Niveau einer serienreifen Top Flinte vollständig erreicht.

Konstruiert bzw. gesetzt wurde bei dieser HUGLU BBF Flinten Design das adaptierte und robuste Boxlock System (anderes Beispiel hier) mit doppeltem Laufhaken- oder Keilverschluss (Lefaucheux – Verschlusssystem) und unempfindlichen Spiralfedern (bei modernen Flinten heute üblich) beim Hammer. Sogar der scharfsinnigste Kritiker wird Schwierigkeiten haben, etwas an diese BDF zu finden, worüber er sich – vor allem noch zu diesem unglaublichen Preis – beschweren kann.

Bildergallerie Huglu 103 DE: Klicken vergrößern – Klicken schließen

PS: Die Fotos wurden nach dem Testschießen ohne Reinigung der Waffe gemacht!

Der HUGLU 103 DE Testwaffe wiegt mit 2 Patronen in den Flintenläufen insgesamt nur etwa 3,6 kg. Das ist einfach toll, denn sie damit bietet für eine 76 Magnum Ladung ausreichend Gewicht für ein noch diszipliniertes Handling und ist gleichzeitig problemlos tragbar.

Die Balance der HUGLU 103 DE BDF ist gut verteilt. Sie hat zwar ihr Gewicht (für das angenehme Rückstoß Verhalten bei 12/76 Magnum kein Fehler) und sogar ein leichtes „Mündungsübergewicht“, wahrscheinlich wegen der 710 mm langen Läufen mit vernünftigen Wandstärken. Zum Stahlgewicht kommt ein dichter, schön gemaserter türkischer Walnuss Nussbaumschaft dazu. Der dichte Schaft verschiebt den Schwerpunkt etwas nach hinten, um das schwere Gefühl des „Vordergewichts“ auszugleichen.

Für ein optimales Handling erfordert die Waffenbalance einen festen, vorderen Vorderschaft Griff, um einen ruhigen Schwung zum Ziel zu erhalten. Dank dem soliden und stabilen Vorderschaft hatten wir mit der Remington 12/76 Nitro Mag No.4 – 3,4 mm – mit einer Schrotladung von 53 g überhaupt keine Probleme die laufen Dubletten am Schießstand auf den Hasen zu platzieren. Auch der Rückschlag war OK. 12/70er Schrotpatronen dürften nach dieser HUGLU mit Magnum Erfahrung sehr angenehm zu schießen sein.

Die Huglu Waffe ist, wie vorher im Text bereits erwähnt, bereits schon auf rein optischer Basis herausragend. Der Monte Carlo Schaft ist aus fein gemasertem, türkischem Nussbaum gefertigt, um die Waffenform zu unterstreichen. Der Anschlagschaft ist mit einer nicht zu dicken, schwarzen und gut Rückstoß abfedernden Gummischaftkappe versehen. Die „Abzugslänge“ vom Schaftende bis zum Single Abzug beträgt 368 mm.

Bockflinte BDF HUGLU 103 DE 12/76
5x Chokes bei der BDF HUGLU 103 DE

Die HUGLU 103 DE verfügt über großzügige Paneele aus maschinell hergestellter (gelaserter), umrandeter Fischhaut auf dem Vorderschaft und jagdlichem Pistolengriff, die einen festen Halt der Waffe ermöglichen. Die Vorderschaftbefestigung erfolgt über ein Deeley-and-Edge-Federschloss, das in eine hinterschnittene Lasche unter dem unteren Lauf eingreift. Eine ausgesparte Nut vor dem Fingerhebel erleichtert das Entfernen und Anbringen vom Vorderschaft.

Der Schaft hat eine leichte Neigung nach rechts und ist somit ideal für Rechtshänder. Alle unsere Kollegen, die mit der Waffe geschossen haben waren beeindruckt vom guten Anschlagsitz und der schnellen Zielerfassung.

Beide Schrotläufe haben ein 76 mm Patronenlager und sind vorne mit einem Gewinde für Choke-Einsätze versehen. Bemerkenswert: Die HUGLU 103 DE wird gleich mit fünf Choke Einsätzen geliefert.

HUGLU BDF – Ein Rückstoß ist nicht erforderlich, um den zweiten Schuss zu aktivieren

Spannarme Bockflinte BDF HUGLU 103 DE 12/76
HUGLU 103 DE 12/76 Spannarme zum Spannen der Hämmer

Die HUGLU ist ausgestattet mit einem selektiven Single-Abzug. Beide Schlaghämmer rasten automatisch ein, sobald die Kipplaufwaffe geöffnet wird. Ist bei der Sicherung das „S“ zu erkennen, dann ist die Waffe im gesicherten Zustand. In dieser hinteren Sicherungsposition blockiert eine Lasche die Auslösung der Schlaghämmer. Das Verschieben der Sicherheit nach vorne bringt die Lasche aus ihrer Blockierposition und die BDF ist Feuerbereit.

Der Laufwahlschalter befindet sich als integrierter Teil des Sicherungsschiebers auf der Oberseite und wird von Seite zu Seite (links oder rechts) verschoben, um den zuerst schießenden oberen oder unteren Lauf auszuwählen.

Der Abzug funktioniert rein mechanisch (d.h. ein Rückstoßimpuls ist nicht erforderlich, um den zweiten Lauf Hammer zu aktivieren). Im Gegensatz zu BDF, die Rückstoßkräfte benötigen, um den zweiten Schuß vorzubereiten, kann man bei der HUGLU den zweiten Schuß schnell abfeuern, auch wenn der erste ein Versager war. Die Abzugskräfte sind gleichmäßig und trocken. Der Abzugszüngel selbst ist ebenfalls silberfarben und hat eine glatte Oberfläche.

Die Hammerspannung erfolgt mittels eines Paares robuster und genau eingepasster Spannschieber (Spannarme) auf  der inneren Unterseite des Systemkastens, die beim Öffnen des Laufes mit einem Finger nach hinten gedrückt werden. Diese Spannstangen kontollieren auch die automatischen funktionierenden, selektiven Ejektoren der Schrotflinte. Eine lohnende Funktion, wenn es um schnelles Schießen auf dem Feld geht.

HUGLU 103 DE – Separates Auswerfen der abgefeuerten Schrotpatronen – automatischer Ejektor

Geöffnete Bockflinte BDF HUGLU 103 DE 12/76
Ejektoren offen bei der BDF

Wenn beide Patronen abgefeuert werden, werden beim Öffnen der Waffe die leeren Schrothülsen ab einem gewissen Öffnungswinkel automatisch aus den Patronenlagern geschleudert. Beim abfeuern von nur einer Patrone, wird beim Öffnen der der Waffe die verbleibende scharfe Schrotpatrone nur leicht nach vorne gedrückt (als Unterstützung zum eventuellen Entladen) und nur die abgefeuerte Patrone aus dem Lager geworfen wird.

Das Verschlusssystem besteht aus einem stabilen Paar „Laufhaken“ (zweipunkt Halterung), die vom Laufbündel unten in die konische Verrigelungsaussparung im Monoblock (Basküle) greifen – was zu guter Langlebigkeit führen dürfte. Die Verriegelung bei Schließen der Waffe erfolgt dann über den Laufhakenriegel der die Berührungsflächen zwischen Patronnenlager und Baskülle auffallen satt schließt.

Die Basküle selber wird aus einem Chrom-Molybdän-Schmiedestück hergestellt und wird final mit satinierter Nitridoberfläche versehen. Der obere Verschlusshebel trägt das HUGLU Logo in Gold.

Das Gesamtbild wird durch die tiefschwarz  brünierten Läufe mit der versilberten Basküle welche leicht mit Schneckenverzierungen von Hand graviert ist, sehr schön dargestellt.

Die HUGLU ist eine attraktive, leichtschwingende, niedrig aufschwingende und robust konstruierte Waffe. Wie eingangs schon erwähnt, ist diese hervorragende türkische Waffe derzeit für einen fast unglaublichen Preis zu haben.

In Anbetracht der Verarbeitungs- und Fertigungs- und Konstruktionsqualität dieser HUGLU Bochdoppelflinte, die bemerkenswert nahe an Waffen liegt, die viel mehr kosten – können wir dieses Produkt voll und ganz empfehlen.

Video Trap Schießen mit HUGLU 103 DE

HUGLU Lieferumfang und Bockdoppelflinten Details:

Kaliber: 12/76
Systemhülse / Basküle: Monoblock – geschmiedet
Laufmaterial: 4140 Stahl – aus dem vollen gearbeitet
Schaftmaterial: Türkisches Walnussholz
Gravur: Handgemachte Gravuren – Silberfarbene Basküle
Abzugmechanismus: Single Abzug
Entladen: Automatischer Ejektor Auswurf – separat gesteuert
Verpackung: Kunststoff Koffer
Chokes: 5 Wechselchokes
Gewicht ungeladen: 3,4 kg
Lauflänge: 71 cm
Stahlschrotbeschuß: ja

HUGLU 103 DE Chokedetails – je 1 Stk. mitgeliefert

Bleischrot Stahlschrot
1/4 Choke – 0,250 mm Laufverengung Vollchoke (improved cylinder) 1/2 Choke
2/4 Choke – 0,500 mm Laufverengung Halbchoke (modified) 1/1 Choke
3/4 Choke – 0,625 mm Laufverengung Dreivirtelchoke (improved modified)
4/4 Choke – 0,850 mm Laufverengung Vollchoke nicht empfehlenswert
Zylinger – 0,000 mm Laufverengung Slug nicht empfehlenswert

Video HUGLU Company Präsentation